PR-Branche: Karriere für Frauen wichtiger als für Männer

Insight

In der Kommunikationsbranche ist Frauen die Karriere wichtiger als Männern. Das ist das Ergebnis des aktuellen PR-Trendmonitors. Für ihr berufliches Vorwärtskommen machen beide Geschlechter jedoch verschiedene Zugeständnisse. 130 Schweizer Fach- und Führungskräfte der PR haben an unserer Umfrage teilgenommen.

Zwei Drittel der befragten Frauen sagen, dass ihnen Karriere wichtig beziehungsweise sehr wichtig ist (66 Prozent). Bei den Männern meint das nur gut jeder Zweite (58 Prozent).

Doch zu welchen Kompromissen sind professionelle Kommunikatoren bereit, um ihre Karriere voranzutreiben? Am ehesten nehmen sie zusätzliche Fortbildungen in Kauf - egal ob Mann oder Frau (Frauen: 86 Prozent; Männer: 83 Prozent). Ähnlicher Meinung sind beide Geschlechter auch in Bezug auf gelegentliche Wochenendarbeit. So sind zwei Drittel der Befragten bereit, auch mal am Samstag oder Sonntag Mails zu schreiben oder Präsentationen vorzubereiten (Männer: 67 Prozent; Frauen: 69 Prozent). Auch beim Thema Stress schlagen Frauen und Männer die gleiche Richtung ein: Jeder zweite Befragte akzeptiert für die Karriere psychische Belastungen im Berufsalltag (Männer: 53 Prozent; Frauen: 50 Prozent).

Um ihre Karriere voranzutreiben machen Frauen mehr Überstunden und Dienstreisen. Andersherum sind Männer eher bereit, ständig erreichbar zu sein und Arbeit mit in den Urlaub zu nehmen.Klicken, um zu twittern

Was Überstunden betrifft, machen Fauen hingegen mehr Zugeständnisse als Männer. So sind sie eher dazu bereit, für ihre Karriere mehr Stunden in der Woche zu arbeiten (50 Prozent), Männer sind in puncto höhere Wochenarbeitszeit weniger kompromissbereit (39 Prozent). Ausserdem nehmen Frauen für ihre Karriere mehr Dienstreisen in Kauf (40 Prozent) als ihre männlichen Kollegen (33 Prozent). 

Männer hingegen sind viel eher bereit, ständig für die Arbeit erreichbar zu sein (69 Prozent) als Frauen (39 Prozent). Auch was Arbeit im Urlaub betrifft gehen die Meinungen von Frauen und Männern auseinander. Während 28 Prozent der Männer für ihre Karriere Arbeit in den Urlaub mitnehmen würden, wären nur 19 Prozent der Frauen dazu bereit.

Infografik PR-Trendmonitor Schweiz Karriere Unterschiede Mann Frau
Weiblichen PR-Profis ist Karriere wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Zu diesem Ergebnis kommt der PR-Trendmonitor. An der Umfrage haben 130 Schweizer Fach- und Führungskräfte der PR teilgenommen. Grafik: Sebastian Könnicke

Ihr Kommentar

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage